Geheimes Nähprojekt II

Noch mehr vom geheimen Nähprojekt. Natürlich läuft nicht alles nach Plan. Ein paar großartige Sachen haben sich als vollkommen unpraktikabel herausgestellt, andere Ideen haben einfach nicht zum Wichtekind gepasst und mussten verworfen werden. War ja auch nicht anders zu erwarten, gehört irgendwie dazu. Geheimes Nähprojekt II weiterlesen

Handytasche – Wenn keine Tasche auch keine Lösung ist

Ehrlich gesagt find ich Handytaschen doof. Und ein bischen sinnentleert. Wenn ich das Handy brauche dann sofort. Ein Griff, und ich will wissen sie spät es ist. Ganz einfach. Eigentlich. Leider sieht die Realität anders aus. Dreckiger. Wenn ich das Handy den ganzen Tag über in der Hosentasche hab, immer draußen, immer im Dreck… das kann nur unschön enden. Es mag ja Menschen geben die immer noch ein altes, unkaputtbares Nokia besitzen und sich um solche Dinge keine Gedanken machen brauchen… aber zu denen gehöre ich halt nicht.
Handytasche – Wenn keine Tasche auch keine Lösung ist weiterlesen

Vom Tellerwäscher zum Millio- äh Transporteur

Neuer Job, neue Essgewohnheiten. Ich nehme mehr und öffter mein Essen von Zuhause mit in die Mittagspause. Es ist besser, es ist gesünder und es ist tausendmal leckerer als die obligatorisch-vermiedene Leberkässemm- äh. das Fleischkäseweckle, sorry.

Ein Nachteil dabei ist dass es umständlich ist. Als Selbstversorger muss ich vorbereitet sein, alles dabei haben. Zum Beispiel Besteck. Das will tansportiert werden, und sauber bleiben. Eine Hülle muss also her. Vom Tellerwäscher zum Millio- äh Transporteur weiterlesen

Basteln fürs Ego

Vor zwei Wochen war ich ziemlich down. Irgendwas brauchte ich um mich wieder aufzubauen. Ego-Boost quasi.

Selbstgemachtes ist da bei mir das Mittel der Wahl. Oder gefriergetrocknete Erdbeeren. Erdbeeren waren aus.
Also hab ich mir eine neue Gürteltasche genäht.
Braucht ich eh für zukünftige Unternehmungen. Hätt ich mir sowieso zulegen müssen. Super Sache also. Basteln fürs Ego weiterlesen