Baumläufer in Buntstift

Weil es so schön war, gleich nochmal ein kleiner Vogel der eigentlich relativ häufig ist, aber kaum gesehen wird: der Baumläufer. Auch hier gibt es wieder zwei Varianten, Wald- und Gartenbaumläufer. Ich habe mich für einen Waldbaumläufer entschieden, da ich finde dass der Gartenbaumläufer ganz komisch weit vorne stehende Augen hat, was mich ziemlich irritiert. Ansonsten ist aber nicht viel um.

Baumläufer heißen sie weil die Vögel an Baumstämmen entlang laufen und in der Rinde nach Insekten suchen. Deshalb auch der lange Schnabel. Das Lustige dabei ist, dass sie nur nach oben laufen können. Wenn sie oben angekommen sind müssen sie wieder nach unten, und zum nächsten Baum, fliegen.

Da sie so klein und braun sind werden sie von den meisten Menschen kaum gesehen, sind aber eigentlich gar nicht so selten. Ich habe z.B. mitten in München, am alten Messeplatz schon ein paarmal einen Kollegen an den Bäumen rumturnen sehen.

Gezeichnet habe ich dieses mal nur mit Buntstiften. Ich finde das passt ganz gut zu dem hellen Bauch und den Brauntönen. Gelandet ist er übrigens im Arbeiszimmer, äh… Werkraum, äh… Chaoshaufen-der-mal-ein-nützliches-Zimmer-werden-will.

Veröffentlicht von

Die Rote IRis

Die Rote IRis

Man muss der eignen Phantasie schon etwas entgegensetzen, das ist ja sonst nicht auszuhalten.