12tel Blick – November 2019

Diesen Monat gab es so viel Action bei den Enten dass ich viele, viele Fotos machen musste und am Schluss gar nicht wusste für welches ich mich entscheiden soll weil jedes auf seine Art und Weise ganz besonders ist. Am Ende ist meine Wahl dann aber auf dieses Bild hier gefallen – Achtung Enterrich im Anflug:

Wer genau schaut kann an den Tropfen im Wasser erkennen dass es geregnet hat. Ein nass-kalter Novembermorgen wie er im Buche steht. Hier spielen Wetter und Landschaft optimal zusammen, jeder weiß was von ihm erwartet wird.

Nur die Enten nicht, bei denen gings hoch her. Im Herbst findet bei den Stockenten nämlich die Balzzeit statt (dann finden sich die Paare zusammen, die eigentliche „Paarungszeit“ selbst ist dann im Frühjahr). Aber deshalb ist jetzt auch viel mehr los als im Rest des Jahres.

Anstonsten kommt das Bild etwas kahl daher. Was noch an Pflanzen zu sehen ist, zeigt sich in Variationen von gelb und braun. Himmel und Wasser zeigen Variationen von grau. Ein paar der Schilfstauden sind rötlich. Das wars aber auch schon.

ABER: Jetzt wo das Laub verschwindet, kommt das Schloss im Hintergrund wieder zum Vorschein:

Dieses und viele weitere Motive findet ihr auch wieder bei Eva von verfuchstundzugenäht. Schaut einfach mal vorbei!

Veröffentlicht von

Die Rote IRis

Die Rote IRis

Man muss der eignen Phantasie schon etwas entgegensetzen, das ist ja sonst nicht auszuhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.