12tel Blick – April 2019

April

Schon wieder ein Regentag. Das ist ein bisschen ungünstig da wie ihr wisst das Frühjahr ja in Wirklichkeit viel zu trocken war und ich ehrlich Sorge habe dass uns wieder so ein Dürresommer wie letztes Jahr bevorsteht. Aber nichtsdestotrotz gestern morgen war es dunkel, trüb und feucht. Das alles ist gar nicht so gut zu erkennen. Vor allem nicht wie dunkel alles war, vor allem im Vergleich mit dem gleißenden Sonnenschein der letzten Wochen.

Ich hatte euch ja Blätter in Aussicht gestellt. Bitteschön, Blätter it is. Die vier Wochen haben einen rießen Unterschied gemacht. Fast alle Bäume sind schon grün, die Sträucher sowieso. Was gibt es sonst zu sehen? Der rote Baum links in der Mitte ist eine blühende Zierkirsche, den Flieder kann man nur erahnen und an den Stegen sind neue Geländer entstanden. Nicht zu sehen sind die Regentropfen auf der Wasserfläche und die Enten die vor fünf Minuten noch da waren.

Viele andere Motive findest du auch wieder bei Eva von verfuchstundzugenäht. Schaut doch mal vorbei!

Veröffentlicht von

Die Rote IRis

Die Rote IRis

Man muss der eignen Phantasie schon etwas entgegensetzen, das ist ja sonst nicht auszuhalten.