Besuch am Fenster

Vor ein paar Tagen saß eine Biene am Fenster. Sie war ziemlich bewegungslos und machte einen eher unfitten Eindruck. So als wäre sie erst kürzlich aus der Winterstarre erwacht. Einen Klecks Honig, den wir ihr natürlich gleich zur Seite gestellt hatten (fressen Bienen Honig?) nahm sie begeistert an (ja, tun sie!). Es ist schwer bei einer Biene Begeisterung zu erkennen. Maja wurde aber schlagartig munterer als der Honig neben ihr auftauchte und hat sich sofort auf die Suche danach gemacht, den Rüssel reingesteckt und fleißig gevespert. Das machte auf mich jetzt schon den Eindruck von Begeisterung. Nach etwa 10min. war sie satt und ist frisch gestärkt wieder weitergeflogen.

Eine kurze Recherche im Insektenbuch ergab dass es sich bei Maja höchstwahrscheinlich um eine männliche ‚gehörnte Mauerbiene‘ handelte. Erkennbar an der weißen Gesichtsbehaarung. Er ist vermutlich vor Kurzem geschlüpft (von wegen Winterschlaf! Von wegen Maja!) und ist nun auf der Suche nach einem Weibchen. Viel Glück dabei!

Veröffentlicht von

Die Rote IRis

Die Rote IRis

Man muss der eignen Phantasie schon etwas entgegensetzen, das ist ja sonst nicht auszuhalten.