Grantchester Meadows

Man sollte ein bischen aufpassen wenn man Geschenke verteilt, vor allem wenn es Gutscheine sind. Es könnte nämlich passieren dass mann sie dann auch einlösen muss. So geschehen im Januar 2015. Vor JAHREN einmal hatte ich einer lieben Freundin einen Gutschein gebastelt (und geschenkt) für:

einmal Zimmer bemalen

Das kann ich ja ganz gut – und mach ich auch gerne. Nun (vor über eineinhalb Jahren um ehrlich zu sein) wars endlich so weit. Ob das immer noch stehen würde? Eine Wiese wäre doch schön. Im neuen Kinderzimmer. Sowas vielleicht? Oder so?
*Schluck*

Sei vorsichtig was du dir wünschst, du könntest es bekommen.

Wo sie es immer nur findet! Nein, im Ernst, ich mach das ja gerne. Wirkich gerne. Wände bemalen. Am liebsten überlebensgroß. Eigentlich träume ich seit Jahren davon irgenwann mal ne komplette Hausfront zu beschmieren. Einfach nur so. Da das aber in absehbarer Zukunft nicht geschehen wird, freue ich mich über die Kinderzimmerwand. Und darüber dass all die Pflanzenbuchkäufe und Wiesenbildfotos der letzten Jahre sich nun endlich als nützlich erweisen können. Also, Farbe, Blumen, auf gehts:

Ich finde die Pastelltöne, sonst eher nicht meine Stärke, sind mir sehr gut gelungen. Der Übergang zur Decke ist schön. Da hat sich wohl das wiederholte Umziehen und Steichen ausgezahlt. Insgesammt war ich zwei Tage lang beschäftigt. Und dann hab ich aufgehört. Fertig bin ich nie geworden. Ich könnt heute noch ein paar Käfer reinmalen. Vielleicht mach ich das auch mal.

Die Detailbilder sind leider etwas auf der unscharfen Seite, was daran liegt dass es im zeitigen Frühjahr halt doch noch schnell dunkel wird und die Kamera dann nicht mehr so recht mitspielen wird. Beizeiten, also in den nächsten Monaten, mache ich mal Bilder vom fertigen Zimmer für euch. Da gibts nämlich noch ein Vogelnest…

Veröffentlicht von

Die Rote IRis

Die Rote IRis

Man muss der eignen Phantasie schon etwas entgegensetzen, das ist ja sonst nicht auszuhalten.