vegetable paint

Last Summer someone gave mit this awesome book about paint made from plants. There ist really fascinating stuff in it. Did you know that your can make yellow paint from apple twigs? Or red paint from beetroot? Well, no surprise there …

In the fall I did some experiments with elderberries. I made some plant sap and ink with the juice from the berries, alum and gum arabic. I dried the sap in a shell.

Now it’s hard and crystalline and it glitters.
But it’s still soluble in water which means I can paint with it!

Last week I did a greeting card in with I used the shell.

It’s a really great violet which does funny things in the process of drying. The red dye consists of Anthocyanin which ist sensible to acid and lye.
The fresh, wet paint is more reddish.

But as it dries it turns more into a violet shade.

I apologise for the blurry pictures (and the missing frame). I had a row with the camera …

What do you think? Should I do (and tell you) more of this?

Veröffentlicht von

Die Rote IRis

Die Rote IRis

Man muss der eignen Phantasie schon etwas entgegensetzen, das ist ja sonst nicht auszuhalten.

7 Gedanken zu „vegetable paint“

  1. REPLY:
    Das Buch ist super.
    Kochrezepte darf man keine erwarten, aber Anregungen und Grundrezepte. Wenn du dich für Farben interessierst und gerne Rumprobierst und -bastelst, dann bringt dir das Buch sehr viel Motivation und Möglichkeiten. Ich finds toll

  2. Ist das Buch gut? Das liegt schon seit längerem in meiner Amazon-Merkliste, aber bisher konnte ich mich noch nicht zur Bestellung durchringen. Deine Fotos machen auf jeden Fall Lust auf mehr!

  3. Ja, sehr gerne mehr davon. 😀
    Das Violett ist in der Tat wunderschön geworden. Ich hab mich noch nicht so besonders mit Pflanzenfarben beschäftigt, aber muss gestehen, dass die Intensivität mich beeindruckt.

Kommentare sind geschlossen.